Frendrup Nihøje

Genießen Sie die Ruhe der Natur und die wunderbare Aussicht über das Gebiet von Frendrup Nihøje. Nihøje steht für neun Hügel, die früher an der Hügelspitzte lagen; heute sind nur noch sechs Hügel da.

Frendrup Nihøje ist ein geschütztes Gebiet aus der Bronzezeit. Hier können Sie Reste von Bewohnen und kultivierenden Feldern entdecken. Bei der Pforte zum Eingang liegt einen Schalenstein von der Bronzezeit, der zwischen 2500 und 300 Jahre alt ist.

Im Mittelalter lag Frendrup Gård (Hof) ein paar hunderte Meter westlich von den Hügeln, und durch Ausgraben sind Reste von einem aufgemauerten Ofen und einer Wassermühle gefunden. Der Hof steht im Besitz der Kirche und wurde stillgelegt, als der König den Hof in Verbindung mit der Reformation 1536 übernahm. Heute ist vom Hof nichts zu sehen.