Hier leitet die Spur der Vergangenheit in die Zukunft hinein

Radelnde Männer in blauen Schlosseranzügen mit dem Pausenbrot auf dem Gepäckträger füllten einmal große Teile des Hafens, wenn sie von der Werft kamen. Einer der Industriegiganten der Stadt, das jetzt außer Betrieb ist. Die Hafenfront von Aalborg hat sich von einem Industriegebiet zu einem zentralen Kulturort für Bürger und Touristen entwickelt.

Voller Energie

Sie müssen nicht unbedingt etwas Bestimmtes vorhaben um Nordkraft zu besuchen. Schauen Sie einfach hinein und lassen sie sich imponieren, weil es hier ein mutiges, modernisiertes Gebäude gibt, das mit den Wunden und den Narben der Zeit stehen geblieben ist. Gehen Sie in der Kettelhalle und der TurbineGallerie, dem Turbinemarkt und der Theatergasse spazieren, wo rauer Beton, verschlossene Silos und starke alte Eisenträger die Gedanken an einer Zeit mit viel Energie leiten. Einmal gab es hier viel Kohl und Kraft, jetzt gibt es massenhaft Kulturkraft. Die Energie ist intakt, wenn auch die Energie jetzt von einer anderen Kraft geleitet wird.

Unter einem Dach vereinigt Nordkraft heute viele von den Kulturinstitutionen, die seit Jahren ein Teil von der Kultur Aalborgs sind. Der Veranstaltungsort Skråen, hat einen Konzertsaal mit Platz für mehr als 1000 Gäste und präsentiert populäre Künstler und interessante Events das ganze Jahr über. Biffen, ist ein Kino, das ein Teil der Europäischen Filmzusammenarbeit ist, zeigt eine Auswahl von interessanten Filme in Originalsprache. Das experimentierende Jomfru Ane Theater, das ursprünglich seinen Sitzt in einem Hinterhof in der legendarischen Jomfru Ane Straße hatte, ist mit einem kleineren Jaco-Bole Theater fusioniert und ist Theater Nordkraft geworden. Eine erfolgreiche Zusammenschmelzung, die Ihnen sowohl dänische als auch internationale Theatererlebnisse anbietet. Kunsthal Nord inspiriert mit wechselnden Ausstellungen Themen zur Vertiefung an, und Café Mumbai und Restaurant Azzura locken mit Leckereien. Spüren Sie wie die Kulturkraft sprudelt mit großer Vielfalt von Events, Messen und andre Kulturereignisse und wie die Energie des Alten Kraftwerke über das ganze Haus hinweg, die viel mehr enthält, als wir hier erwähnt haben, strahlt. 

Von hier sehe ich die Welt

Wenn man Jørn Utzon sagt, denken die meisten ohne Zweifel an die Stadt Sidney – und das nicht ohne Grund. Sein Opernhaus ist so berühmt, dass es auf der Liste der Welterbe von UNESCO aufgenommen worden ist. Damit wurde Utzon, die zweite Person der Welt, die diese Ehre bekommen hat. Weltberühmtheit ist ein etwas für sich, die Kindheit aber auch, und Utzon ist in Aalborg aufgewachsen. Hier war sein Vater Betriebsingenieur auf der Werft, und sowohl der Hafen als auch die Schiffe und der Fjord inspirierten Utzon durch seine ganze Karriere. Eine Karriere die seinen Ursprung  in Aalborg hatte und auch hier endete, als das Utzon Center kurz vor dem Tot Jørn Utzons 2008 eingeweiht wurde. Ein Center und nicht nur ein Museum, sondern ein Haus, das ein Raum für und zu Menschen und der Entwicklung von Kreativität sein soll.

Wenn Sie das Utzon Center von außen betrachten, bemerken Sie die Dachkonstruktionen, die ganz natürlich die Wellen des Meers symbolisieren. Um einen Atriumhof aufgebaut, wo die Mauern vor den Wind, der ab und zu sehr frisch ist, schützen. Das Center bildet Raum für wechselnde Ausstellungen, Vorträge, das Studium für Architektur & Design der Universität Aalborgs sowie eine Reihe von Aktivitäten, die das Publikum mit einbezieht. Den ganzen Sommer über gibt es z.B. Aktivitäten für Kinder – wo Sie mit Neugier – Kreativität – Technik experimentieren können.

New Yorker-Stimmung und Essen mit Nuancen

Besuche in guten Restaurants oder Cafés gehören zu einem guten Urlaub. Solche finden sie zu Wasser und zu Land an der Hafenfront entlang. Z.B. Fusion – Restaurant & Sushi. Ein Restaurant, das seine ganz eigene Geschichte hat und gleichzeitig ein Teil der Geschichte Aalborg ist. 1979 kam Vinh, der damals acht Jahre alt war, in Aalborg an, als einer der vielen vietnamesischen Bootsflüchtlinge. Er wuchs in der Stadt mit seiner Familie auf, und half nach der Schule im Imbiss seine Vaters aus. Später wurde er als Koch ausgebildet,  arbeitete bei einem Michelinkoch in Paris, und hatte 15 Jahre lang seinen eigenen Imbiss und Cateringfirma. Als er die Möglichkeit für ein Restaurant an der neuen Hafenfront bekam schlug er Zu.

Falls Sie Restaurant Fusion besuchen, werden sie vermutlich nicht gleich das Restaurant vergessen. Platzierung und Einrichtung deutet instinktiv auf internationales Format. Die Einzelheit ist der Ausgangspunkt damit Details, wie z.B. das verhüllte Salongebiet, vortreten. Egal wo Sie sitzen, haben Sie über den Fjord Aussicht. Das Beste vom Alles ist aber, dass die Fusion zwischen die französische und die asiatische Küche mit einer Sorgfalt wahrgenommen wird, damit Sie von nuancierten Geschmackserlebnissen satt werden, egal ob Sie Königskrabbe aus Nordkap, Tunen aus Sri Lanka oder Rinderfleisch aus Australien angeboten werden.

Vinh selbst sieht die Platzierung bei der Hafenfont als einzigartig, und dass die Möglichkeiten vielfaltig sind -  auch wenn das Wetter Bedienung draußen erlaubt. Obwohl die Gastronomie Spitzenklasse ist, sind die Preise nicht hoch. Schauen Sie mal vorbei, wenn Sie vom guten Geschmack mittags oder abends satt gemacht werden möchten.

Wellen in Bewegung

Mit Front zum Fjord haben Sie über Kräne, Silos und hohen Schornsteine Aussicht. Die Industrie liegt in der Nähe von den Studentenwohnungen der Hafenfront, die als die erste von der Devise gebaut sind, dass wenn Aalborg eine Stadt werden soll, wo Wissen von höchster Priorität ist, müssen die Studenten nicht nur ein Dach über den Köpf haben. Sie müssen über ordentliche Wohnungen verfügen. Auch die Musik muss  gute Bedingungen haben. Das Musikkens Hus (das Haus der Musik), von der berühmten Architektenfirma Himmelb(l)au gezeichnet wurde, ist seit 2015 ein imponierender Teil der Hafenfront geworden und ist mit dem großen Angebot von unterschiedlichen Musikvorstellungen und einem hervorragenden Restaurant mit Panoramablick ein Besuch wert. Vielleicht kommen Sie ganz nah an einem Kreuzfahrtschiff, wenn Sie Honnørkajen passieren. Mehr als 30 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen legen jährlich in Aalborg an. Den ganzen Sommer hindurch legen auch grösser Traditionelle Holzschiffe am Kaj und leiten die Gedanken an die Vergangenheit der Stadt bei. Machen Sie halt und genießen Sie die Schiffe von einer der Stadträume, die die Hafenfront entlang liegen und als Luftlöcher an sowohl Entspannung als auch Aktivität appellieren. 

Teilen Sie diese Seite

Nordkraft – Voller Kraft auf die Kultur

Under ét tag samler Nordkraft i dag flere af de kulturinstitutioner, som har været en del af den aalborgensiske kultur i årevis.

Lesen Sie mehr über Nordkraft

Das Utzon Center – vom Hafen inspiriert

Das Utzon Center ist ein vermittlungsort wo Architektur, Design und Kunst zusammen mit Ausstellungen, Unterricht, Konferenzen, Meetings und kulinarischen Erlebnissen spielen. 

Lesen Sie mehr über das Utzon Center

Interessante Fusionsküche an der Hafenfront

Restaurant Fusion liegt ganz Nah am Limfjord und bietet außer seinen einzigartigen Aussicht auch kulinarische Erlebnisse über die Gewöhnliche hinaus. 

Lesen Sie mehr über Restaurant Fusion

Die Hafenfront Aalborgs

Die Hafenfront Aalborgs

Die Hafenfront Aalborgs enthält Architektur in Weltklasse, interessante Gastronomie, moderne Großstadtstimmung und eine herrliche Oase mit Atmosphäre und Leben…