Über die alten Zeiten

Sind Sie neugierig darauf zu erleben, wie die Menschen durch mehr als zwei Jahrtausende in Aalborg lebten, dann finden Sie hier eine Reihe von Tipps für interessante Museen und historische Gebäude in Aalborg…

Erleben Sie die Geschichte aus nächster Nähe

Auf Lindholm Høje gibt es Grabstätten und Siedlungen aus sowohl der germanischen Eisenzeit als aus der Wikingerzeit. Hier hat man u.a. 682 Gräber und 150 Schiffssetzungen gefunden. Nördlich von dem Gräberfeld lag das dazugehörige Dorf, wo man die Fundamente von Häusern, Zäunen und Brunnen gefunden hat. Mit den vorzeitlichen Funden als Ausgangspunkt können Sie im Museum das Leben und den Tod in der Eisen- und Wikingerzeit in Modellen, Tableaus und großen Rekonstruktionsbildern erleben, z.B. wie man in Lindholm Rindvieh züchtete, die Äcker anbaute, die Häuser baute.

Aalborg vom Altertum bis Industrie

Im Historisches Museum Aalborg können Sie interessante Ausstellungen über die Geschichte Aalborgs vom Altertum bis Industrie erleben. Hat man an Archäologie Interesse, muss man die vielen interessanten Funde von umfassenden Ausgrabungen in der Mittelalter-Stadt Aalborg sehen, die einen Einblick in die Geschichte Aalborgs und deren Bewohner geben. Ganz besonders interessant ist der originale Renaissancewohnraum von 1602 mit Panelwänden und Holzverzierungen. Das originale Richtschwert vom Henker von Aalborg, Niels Bendix, wird in der Renaissance-Ausstellung gezeigt – zusammen mit einem transportablen Pranger, Ketten von dem Verlies des Schlosses, das Zauberbuch Cyprianus und vieles mehr.

Museum unter der Erde

Nehmen Sie den Aufzug ins Gråbrødrekloster Museet (Grauenbrüder Kloster Museum), das unter einer der Fußgängerzonen in der Algade liegt. Hier können Sie die gut erhaltene Ruinen vom mittelalterlichen Franziskaner Kloster, das 1250 etabliert wurde, sehen.

Sie können u.a. die Mauern des Keller vom Kloster, die Fundamente der Klosterkirche und eine Ausstellung mit Modellen, Funden und Schautafeln über die Ausgrabungen und über das Klosterleben im mittelalterlichen Aalborg sehen.

Ein Zigarrenmacher-Tisch für 10 Leute ist der Ausgangspunkt einer Ausstellung über die blühende Tabakindustrie in Aalborg. Hier gibt es auch eine große Auswahl der vielen Tabakwaren, die von C.W. Obel‘s Tabakfabrik verkauft wurden, die einstmals die größte in Dänemark war. 

Sehen Sie die schönen, historischen Gebäude Aalborgs

Wenn Sie einen Spaziergang durch Aalborg machen, können Sie eine Reihe von schönen, alten Häusern sehen. Das berühmteste Gebäude in der Stadt ist das imponierende Renaissance-Bürgerhaus, Jens Bangs Stenhus, das in der Østerågade liegt. Das Haus wurde 1624 gebaut und beherbergt seit 300 Jahren die älteste Apotheke Aalborgs.

Neben Jens Bangs Stenhus sehen Sie Aalborg Rathaus, das 1762 gebaut wurde. Über der Eingangstür sieht man den Wahlspruch des Königs Frederik V: „Prudentia et Constantia" (Weisheit und Standhaftigkeit). Es gibt keinen öffentlicher Zutritt, aber die Fassade mit der originalen Tür flankiert von den letzten Gaslampen ist sehenswert. Weiter in Richtung Limfjord befindet sich Jørgen Olufsens Gård. Ein Kaufmannshof von 1616, der von dem Halbbruder Jens Bang, Jørgen Olufsen, gebaut wurde.

In Kattesundet können Sie das Handwerkerhaus besuchen, das 1630 gebaut wurde, als einTeil des großen Kaufmannshof von Oluf Christensen, der sich von Vesterå bis an Kattesundet, erstreckt.

Im Handwerkerhaus können Sie arbeitende Werkstätten für traditionelles Handwerk, wie z.B. Handschmiede, Klempner, Kupferschmiede, Dreher, Zimmerer- und Tischlerwerkstatt und Uhrmacher erleben. Oben unter dem Dach können Sie die Wandergesellen in ihrer Höhle besuchen. Jeder Mittwoch ist Tag der offenen Tür in den Werkstätten, wo der Eintritt frei ist.

Die alten Kirchen und Klöster in Aalborg

Gehen Sie weiter zur Budolfi Kirche, die seit 1554 Dom des Stifts ist und nach einem englischen Heiligen benannt ist.

Der größte Teil der Kirche ist um ca. 1400 in gotischem Stil erbaut – mit späteren An- und Umbauten. Einige der ältesten Teile der Kirche stammen sogar von ca. 1100.

Bewundern Sie u.a. die Barock-Turmspitze von 1779 mit 42 Glocken die jede Stunde eine Melodie spielt, den Altar und die Kanzel vom Ende des 17. Jahrhunderts, und das schöne und Farbenprächtige Interieur.

In der Nähe von Budolfi Kirche liegt Helligåndsklostret (Heiliggeist Kloster). Das Gebäude ist die älteste soziale Einrichtung Dänemarks, 1431 als Heiliggeisthaus gegründet und1451 auf Geheiß des Papstes zum Heiliggeistkloster geworden. Die Gebäude waren u.a. zeitweilig Hospital und Lateinschule. Während des 2. Weltkrieges wurde der Churchill Klub, die erste Widerstandsgruppe Dänemarks, dort gegründet. In der Sommerperiode können Sie an den Führungen des Klosters teilnehmen.

Im Kerkerloch im Aalborghus Schloss

Im Aalborghus Schloss gegenüber der Hafenfront können Sie das feuchte Kerkerloch besuchen und die Klaustrophobie bei dem Gedanken an die ehemaligen Häftlinge nachempfinden.

Besuchen Sie auch die dunklen, unterirdischen Korridore – die Kasematten und genießen Sie einen Spaziergang im Schlosshof und im Schlosspark und fühlen Sie sich in eine andere Zeit versetzt. Das Schloss ist das einzige bewahrte Buchführungs-Schloss Dänemarks und wurde 1539-1555 vom König Christian III errichtet. Heute beherbergt das Schloss die Staatsverwaltung Nordjutland.

Die alten Mühlen von Aalborg

Von Hobrovej Richtung Süden können Sie die alte Bockmühle Vester Mariendals Mølle sehen. Die auf „Skovbakken“, wo heute der AalborgTurm steht, stand, aber in 1893 nach Vester Mariendal unplatziert wurde. Die Mühle ist permanent geschlossen.

Øster Sundby Mølle im Osten der Stadt können Sie am Abend, Samstagnachmittag und Sonntag mit Vorankündigung besuchen. Die Mühle ist eine holländische Mühle aus dem Jahre 1910.

Ein Bummel durch die Altstadt

Im Fremdenverkehrsamt können Sie die Broschüre „Aalborg - Die Altstadt“ mit zwei Vorschlägen zu schönen, historischen Spaziergängen bekommen. Sie können auf eigene Faust die Altstadt Aalborgs mit den charmanten Straßen mit Kopfsteinpflaster, kleinen Fachwerkhäuser und versteckte Gassen kennenlernen.

Teilen Sie diese Seite

Sehen Sie Aalborg von oben in Aalborg Ministadt

Falls Sie ”Springeren  – Maritimes Erlebniscenter“ besuchen, können Sie auf der Grünfläche „Aalborg Ministadt“ sehen. In Aalborg Ministadt sind Modellen von alten Aalborg-Häusern aufgestellt, die wie 1870’er Häuser gebaut sind.

In “Aalborg Ministadt“ können Sie jetzt etwa 50 Modellen von Gebäuden aus der alten Aalborg sehen, aber laufend kommen neue Häuser dazu.

Folgen Sie den Weg des Wassers auf Wassertechniches Museum

Auf Wassertechnisches Museum in Aalborg können Sie, wie das Wasserwerk 100 Jahre her funktionierte, sehen. Das Gebäude steht mit den intakten Installationen, und die älteste bewahrte Maschine stammt aus 1893. Es gibt auch Dampfkessel, elektrische Pumpen u.a.m.

Lesen Sie mehr über Wassertechnisches Museum

Jens Bangs Steinhaus

Jens Bangs Stenhus i Aalborg

Aalborg Rathaus

Aalborg Rådhus

Budolfi Kirche

Budolfi Kirke i Aalborg

Aalborg Zoo

Mehrere Familienerlebnisse

Aalborg bietet eine Flut von guten Erlebnissen für Sie und Ihre Familie. Sehen Sie die Themaseite „Familienspaß in Aalborg“ und lassen Sie sich inspirieren…